HOME   REZEPTE

Freitag, 29. Dezember 2017

Mandarinen-Mojitos

Zack, schon ist der ganze Weihnachtsstress wieder vorbei! Nach der ganzen Feierei zu meinem 30. Geburtstag sind die Weihnachtsfeiertage ratzfatz an mir vorbeigezogen. Wir haben die Tage bei unseren Familien verbracht und ein paar ruhige Stunden genossen. Der PC blieb die Zeit über aus und wir haben einfach die freien Tage genossen, Filme geschaut und gut gegessen.

Ich hoffe, ihr hattet auch ein paar ruhige Tage und eine schöne Zeit im Kreis eurer Liebsten! :)

Und schon steht Silvester vor der Tür. Seid ihr schon bereit für das neue Jahr? Was sind eure Pläne für den Silvesterabend? Wir racletten gemütlich zu Hause. Anschließend fahren wir zu Freunden, um dort gemeinsam zu feiern und um Mitternacht bei einem großen Feuerwerk mit leckeren Getränken aufs neue Jahr anzustoßen. ♥

Virtuell stoße ich aber schon heute mit euch an: Es gibt leckere Mandarinen-Mojitos!


Was brauchen wir?

4 Bio-Limetten
4 Bio-Mandarinen
8 Stiele Minze
50 g braunen Zucker
Crushed Ice
80 ml weißen Rum

Zuerst halbiert ihr zwei Limetten und zwei Mandarinen und presst sie aus. Die übrigen Limetten und Mandarinen könnt ihr heiß waschen, abtrocknen und klein würfeln. Die Minze wascht ihr, zupft die Blätter ab und zerdrückt sie etwas zwischen euren Händen. Das Ganze verteilt ihr auf zwei Longdrinkgläser.

Den braunen Zucker vermischt ihr gründlich mit dem Rum. Die Gläser füllt ihr randvoll mit Crushed Ice auf und gießt die Rum-Zucker-Mischung darüber. Fertig ist euer Mandarinen-Mojito!


Der Mojito ist superschnell gemixt und schmeckt so spritzig-lecker, darum wird er in diesem Jahr mein Silvestergetränk! :)

Pläne für 2018? Da wäre natürlich zu allererst unsere Hochzeit am 30. Juni, gefolgt von unseren Flitterwochen Ende September. Wir freuen uns beide so sehr darauf und können es kaum noch abwarten. Ende Januar werden erste DIY-Projekte wie Einladungen und Deko in Angriff genommen. Wenn ich drüber nachdenke, kribbelt es schon in meinem Bauch. Langsam fühlt sich alles so echt an: HEIRATEN, WIR WERDEN HEIRATEN! ♥

Außerdem werden noch zwei Konzerte besucht und den ein oder anderen Städtetrip wird es sicherlich auch geben. Wie sieht's bei euch aus, habt ihr schon Pläne für das neue Jahr? :)

Ich wünsche euch auf jeden Fall einen ganz fantastischen Silvesterabend
& einen fabulösen Start in ein Knallerjahr 2018 !!

Sonntag, 17. Dezember 2017

Vanillekipferl

Okay, auch ich bin gestern drauf gekommen, dass ja heute schon der dritte Advent ist. Wenn ich mich auf anderen Blogs so umschaue, bin ich weihnachtstechnisch wohl sehr spät dran. Bei Bloggern ticken die Uhren da wohl etwas anders. Da werden die ersten Ideen schon umgesetzt, bevor man Spekulatius, Lebkuchen & Co. überhaupt im Supermarkt kaufen kann. Schande über mein Haupt - ich gelobe aber Besserung. Nächstes Jahr wird die Vorweihnachtszeit auf meinem Blog so richtig zelebriert!

In diesem Jahr wurden an die Weihnachtszeit bei uns noch nicht so viele Gedanken verschwendet. Mein Männchen und ich stecken ja gerade mitten in unseren Hochzeits- und Flitterwochenplanungen. Außderdem wird kurz vor Weihnachten noch ein besonderer Geburtstag gefeiert.. mein Dreißigster. Ich hab mich zwar immer sehr auf meine 30er Party gefreut, aber in letzter Zeit weiß ich nicht mehr so genau, was ich davon halten soll.. wer fühlt mit mir? :D

Nunja.. gestern wurde dann noch schnell ein hübsches Bäumchen gekauft. Die Weihnachtsbäckerei ging bei uns zu Hause auch schon in die zweite Runde.. und auch hier auf dem Blog soll das Thema "Weihnachten" in diesem Jahr nicht zu kurz kommen, daher gibt's heute mein allerliebstes Weihnachtsrezept für euch. Schon früher hab ich sie immer mit Mutti gebacken, seitdem dürfen Vanillekipferl für mich in der Adventszeit nicht fehlen. ♥


Los geht's! Ihr braucht:

200 g Mehl
80 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
100 g geriebene Mandeln
175 g Margarine
2 Eigelb

Puder- und Vanillezucker zum Bestäuben

Zuerst vermischt ihr Mehl, Zucker und die geriebenen Mandeln miteinander und verknetet das Ganze mit der Margarine und den Eigelben. Den Teig formt ihr zu 2 Rollen, wickelt diese in Klarsichtfolie und stellt sie für mindestens eine Stunde kalt. Hinterher schneidet ihr sie in Scheiben und formt daraus kleine Hörnchen.

Diese legt ihr auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und backt sie 15 Minuten lang bei 160° im vorgeheizten Backofen.

Die noch warmen Kipferl wälzt ihr nun in einer Mischung aus Puder- und Vanillezucker und lasst sie abkühlen.


Von Vanillekipferln kann ich gar nicht genug bekommen, wie sieht's bei euch aus? :)

Habt noch eine schöne Adventszeit und gemütliche Feiertage mit euren Liebsten! ♥