HOME   REZEPTE

Sonntag, 26. November 2017

Nussecken

Heute hält ein echter Klassiker auf meinem Blog Einzug: Nussecken!

Es gibt mittlerweile viele verschiedene Varianten davon, dabei ist mir die Klassische doch immernoch die Liebste. Saftig, nussig und schokoladig - so muss sie für mich sein. Und dieses Rezept gehört auf jeden Fall zu meinem "Standart-Rezept"-Sortiment. ♥


Als Grundlage dienen ein knuspriger Knetteigboden und eine weiche Nussmischung, die durch die Aprikosenkonfitüre schön saftig bleiben. Für Schoki-Fans wie mich sind die Nussecken natürlich auch sehr schmackhaft. Wer allergisch auf Haselnüsse reagiert, kann diese problemlos gegen Mandeln austauschen. Ich habe das netterweise gleich mal für euch getestet und auch die Mandelvariante bekommt von mir auf jeden Fall einen Daumen hoch!

Und, läuft euch das Wasser schon im Mund zusammen? Na dann los, hier ist das Rezept für die nussigen Leckereien!


Ihr braucht:

150 g Mehl
50 g Speisestärke
1/2 TL Backpulver
1 Ei
85 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
85 g Margarine

2 EL Aprikosenkonfitüre
100 g Margarine
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
200 g gemahlene Haselnüsse (oder Mandeln)
3 EL Wasser

Kuvertüre

Zuerst siebt ihr das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver auf eure Arbeitsfläche und drückt in die Mitte eine kleine Mulde, in die ihr das Ei, den Zucker, Vanillezucker und das Salz hineingebt. Das Ganze verrührt ihr vorsichtig, gebt die Margarine flockenweise dazu und verknetet alles zu einem glatten Teig. Diesen rollt ihr auf ein mit Backpapier belegtes Backblech aus.

Darauf verteilt ihr die Konfitüre. Für den Belag schmelzt ihr die Margarine mit dem Zucker und rührt die gemahlenen Haselnüsse und das Wasser unter. Die Masse streicht ihr gleichmäßig auf den Teig, der es sich dann für 20 bis 30 Minuten bei 175°C (Umluft) im Ofen bequem macht.

Nach dem Backen lasst ihr die Teigplatte abkühlen, bevor ihr sie in ca. 8 x 8 cm große Vierecke teilt. Diese schneidet ihr nochmal diagonal durch. Die Dreiecke könnt ihr dann nach Lust und Laune mit geschmolzener Kuvertüre verzieren.


Und das war's schon. Super einfach, oder nicht?
Probiert es doch mal aus, viel Spaß beim Nachbacken! ♥

Habt einen schönen Sonntag, ihr Lieben! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen